Lorin(o) ist unser Kassier. Wahrlich keine leichte Aufgabe!

Er kümmert sich nicht nur um Verträge und Rechnungen und passt auf unser kleines Sparschweinchen auf, sondern er hat auch noch dafür gesorgt, dass wir inzwischen eine höchstoffizielle Gesellschaft bürgerlichen Rechts sind. Er ist mit seiner Ausbildung zum Industriekaufmann und seinem Wirtschaftsingenieur-Studium halt auch der einzige von uns, der sich mit dem ganzen Wirtschaftskram auskennt. Und dabei ist sein Kassier-Amt nicht einmal seine Haupttätigkeit bei uns. In erster Linie gibt er bei unserer Musik mit seiner Teufelsgeige den Takt vor, ein recht tückisches Instrument. Nicht nur, dass der Lorin es dauernd reparieren muss, weils die ganze Spielerei kaum aushält, es ist auch wesentlich schwerer zu spielen als es ausschaut. Schon so mancher Sprüchbeutel hat gedacht er könnt unsern Lorin mal so eben ablösen und ist kläglich gescheitert.
Wenn unser Kassier aber nicht gerade unseren Zettelkram macht oder seine Teufelsgeige klingen lässt, ist er bei uns für die Mädels zuständig. Kein Exemplar zwischen 16 und 60 ist vor ihm sicher und wenn die Damenwelt einmal völlig aufgedreht ist, dann schnappt er sich schon hin und wieder ein Weibsstück und legt einen heißen Walzer aufs Parkett.
Und als wär das nicht alles schon genug ist der Lorin auch noch unser Gastgeber wenn wir proben oder uns alssoamal treffen, denn bei ihm zu Hause befinden sich sowohl unser Probekeller, als auch unsere geliebte Disko, wo wir aberts oft zusammen sitzen. Wenn er dann grad mal nicht mit den Eurumer Banditen beschäftigt ist, studiert er Wirtschaftsingenieurwesen. Zudem isser Filmeliebhaber, Schlagzeuger, spielt in der Untereuerheimer Blaskapelle weng Trompeten und treibt ab und zu bissle Fitness. Ein Haufen Zeug!

Lorino1